Tragschrauber – MTO Sport

DMIFL

Wenn man den Begriff Tragschrauber verwendet, werden sich wahrscheinlich die meisten Menschen fragen, was das überhaupt ist. Unter diesem speziellen Begriff kann man sich eigentlich nicht allzu viel vorstellen. Lediglich die Endung ”-schrauber” könnte auf eine Verwandtschaft zum Hubschrauber hindeuten. Und damit liegt man gar nicht so falsch. Ein Tragschrauber wird auch Autogiro oder Gyrocopter genannt. Er ist ein so genannter Drehflügler und ähnelt in seiner Funktionsweise der eines Hubschraubers. Der Unterschied zum Hubschrauber ist jedoch, dass der Rotor nicht angetrieben wird, sondern durch den Fahrtwind in Drehung versetzt wird, die so genannte Autorotation.

Im Bezug auf die Sicherheit bedeutet das, dass der Rotor auch bei einem Motorausfall normal weiter arbeitet. Der Gyrocopter ist voll steuerbar und sicher zu landen.

Im Jahr 2004 wurde der erste Tragschrauber in Deutschland musterzugelassen.
Seither hat er sich als sicheres und agiles Fluggerät sowohl im privaten als auch im kommerziellen Bereich bewährt, z.B. bei der Ausbildung und bei Rundflügen, aber auch zur Erstellung von Luftaufnahmen oder bei Überwachungen aus der Luft.
Er bietet fast die gleichen Einsatzmöglichkeiten wie ein Hubschrauber zu deutlich geringeren Kosten!

Der MTO Sport ist ein Tandemsitzer (hintereinander) und offen zu fliegen! Das Motorrad der Lüfte!

Der MTO Sport steht für Rund- und Fotoflüge, Ausbildung, Vercharterung und Events zur Verfügung.

Premium WordPress Themes
WordPress Themes